Unsere Kinderwunsch-Geschichte

Seit dem Gespräch (Nov. 2004) hat sich unsere Einstellung zur Adoption eigentlich nicht verändert.
Was unseren Fall jedoch betrifft, ist uns klargeworden, dass die ganze Sache zum einen doch sehr überstürzt angegangen wurde und zum anderen komplizierter ist, als wir dachten. Wir sind uns nicht mehr sicher, ob wir tatsächlich ein "fremdes" Kind betreuen könnten oder nicht.
Unser Leben ist viel zu sehr auf einen Tagesablauf ohne Kind eingestellt und zur Zeit sind wir nicht bereit dazu, diesen Ablauf für ein "fremdes" Kind zu ändern.

Seitdem liessen wir unseren Kinderwunsch auf unbestimmte Zeit ruhen. Um zur Ruhe zu kommen, alles zu durchdenken und uns mit dem Gedanken anzufreunden, vielleicht wirklich niemals Kinder zu haben.

Eine Sache liess mir aber keine Ruhe ...
Das "Nicht-Wissen", warum ich solche Schwierigkeiten habe und sich daran nichts ändern lässt.
Fast 1 Jahr lang habe ich gebraucht, bis ich mich dazu durchgerungen hatte, die Kinderwunsch-Klinik in Bad Münder aufzusuchen.
Ich hatte einfach Angst vor der Endgültigkeit dieses Ergebnisses - Angst, mit der Gewissheit nach Hause fahren zu müssen, dass es nun vorbei sein würde.
Doch ich musste einfach wissen, was los ist und ob es überhaupt noch lohnte, zu hoffen.

Am 28.11.2005 war es dann soweit.
Unser Termin in Bad Münder stand an ...