Unsere Kinderwunsch-Geschichte

Durch den regelmäßigen Kontakt zu meiner Nichte wurden wir aber auch weiter in unserem Kinderwunsch bestärkt und durch diesen Wunsch beflügelt, schaffte ich es z.B. mit dem Rauchen aufzuhören und mein Gewicht auf Normalgewicht zu erhöhen.

Meine Frauenärztin schickte mich nach Hannover zu einem Spezialisten zur Untersuchung - ohne Befund.
Ich kam ein paar Tage in Hameln ins Krankenhaus, um eine Gebärmutterspiegelung und Eileiterdurchspülung vornehmen zu lassen - alles in Ordnung.
Ich ließ mich an der Schilddrüse untersuchen - da hieß es, ich habe eine leichte Unterfunktion. Ich bekam Tabletten dafür, bekam einmalig eine Blutung und danach nie wieder.
Dann begab ich mich in endokrinologische Hände, ließ mich auf den Kopf stellen, mir Blut abnehmen und alle möglichen Fragen stellen.
Letztendlich hieß es dann im Untersuchungsbericht sogar, dass ich die Schilddrüsentabletten gar nicht nehmen müsse, da sie für eine Überfunktion sorgen würden und das man ansonsten auch keinen Rat wisse und man anraten würde, in eine Repro-Fachklinik zu gehen.

Ich nahm den Brief aus der Endokrinologie mit zum bisher letzten Termin bei meiner Frauenärztin.
Außerdem hatte ich einen Zeitungsartikel dabei, der über eine Studie der Uniklinik Essen berichtete. Darin ging es um das so genannte PCOS, welches mit einem Diabetesmittel erfolgreich behandelt wurde. Da man mir immer sagte, dass ich erhöhte männliche Hormone und PCOS habe, dachte ich, es käme für mich in Frage. Meine Frauenärztin aber verneinte dieses und meinte dann zu mir, dass sie eben auch nicht mehr wisse, was man nun noch machen könne. Sie würde nun anraten, einfach abzuwarten, ob sich die Menstruation von selber einstellt, oder in die Fachklinik nach Bad Münder zu gehen und dort weiterzumachen.

Da wir uns aber beide einig waren, dass wir keine künstliche Befruchtung wollen, hatten wir uns diesen Weg bisher gespart. Ich wollte mich zwar auf jeden Fall noch mal untersuchen lassen, weil ich einfach gerne wissen wollte, warum ich meine Regel nicht bekomme.